Anwaltskanzlei in Holland | MAAK Awälte feiert Ihr 5-jähriges Jubiläum

Anwaltskanzlei in Holland

MAAK Advocaten feiert diesen Monat ihr fünf-jähriges Bestehen und das wird gefeiert! Vor fünf Jahren haben Martin Krüger und Remko Roosjen die Anwaltskanzlei in den Niederlanden (Amsterdam) gegründet. In dieser kurzen Zeit ist das Team enorm gewachsen und hat inzwischen einen der größten German Desks in Amsterdam. Heute besteht unsere Anwaltskanzlei in Holland aus neun Anwälteninnen, zwei Juristen/innen und weiteren administrativen Mitarbeiter/innen.

Die Philosophie unserer Anwaltskanzlei in Holland

MAAK Advocaten ist eine Anwaltskanzlei in den Niederlanden mit Sitz in Amsterdam und wurde mit der Überzeugung gegründet, dass ein Anwalt bzw. eine Anwältin mehr sein sollte als nur ein/e Spezialist/in, der/die das Gesetz versteht. Durch die Fokussierung auf unsere deutschsprachigen Mandanten einerseits und die Industrie andererseits wird unsere Rolle als Rechtsspezialisten/innen aufgewertet. Unser orientierter Ansatz ermöglicht es uns, auf (zu erwartende) Entwicklungen zeitnah zu reagieren, unser Wissen und unsere Erfahrung für unsere Mandanten/innen einzusetzen und strategische Beratung mit Weitblick zu leisten.

Unser German Desk in Amsterdam

Mit Martin Krüger, Katja Schroeter-van Rossum, Dr. Adriaan den Hertog und Larissa Flügge [RR2] gehören 4 „native“ deutsche Mitarbeiter/innen zu MAAK Advocaten. Sie kommen alle aus Deutschland und sind Teil unseres German Desks (zusätzlich zu unseren Anwälten Remko Roosjen und Sander van Someren Gréve). Unsere Kanzlei ist Mitglied der DNHK, der Deutsch-Niederländischen Juristenvereinigung und einer Reihe von (internationalen) Netzwerken. So können wir effektiv auf die aktuellen Herausforderungen eines Unternehmens eingehen und diese professionell beraten. Unsere Anwaltskanzlei in Holland verfügt über einen der größten German Desks in den Niederlanden und berät und vertritt viele Mandanten aus den DACH-Ländern. Da Deutschland der wichtigste Handelspartner der Niederlande ist, berät unsere Anwaltskanzlei in Holland bei grenzüberschreitenden Handelsgeschäften sowohl deutsche als auch niederländische Unternehmen. Wir unterstützen Parteien bei (internationalen) Firmenübernahmen, Handelsverträgen sowie Regulierungsfragen. Wir überbrücken für Sie zudem mögliche Sprachbarrieren, kulturelle sowie rechtliche Unterschiede der beiden Länder.

Nicht alle Fälle verlaufen immer reibungslos. Wenn es erforderlich ist, können wir für Sie ein Verfahren in den Niederlanden vor den Zivilgerichten einleiten. Da unsere Anwälte/innen beide Kulturen kennen, verstehen wir die Bedürfnisse unserer Mandanten/innen und versuchen effektiv eine Einigung zu finden oder einen Streit durch Verhandlungen beizulegen. Unser Ziel ist dabei stets die beste und effizienteste Lösung für unsere Mandanten/innen zu finden.

Was zeichnet unsere Anwaltskanzlei in Holland aus?

Wir kombinieren unsere branchenspezifische Expertise mit den juristischen Fachgebieten unserer Anwälte/innen. Ob es um den Inhalt und die Bedeutung rechtlicher Rahmenbedingungen geht, um die Etablierung von Unternehmensstrukturen oder um die Antizipation von (z.B.) unvorhergesehenen Umständen, denen Unternehmen möglicherweise ausgesetzt sind (Covid-19): unsere Anwaltskanzlei in Holland wird Sie Sie professionell beraten und begleiten. Insbesondere wenn uns ein Unternehmen mit Fragen zu CE-Kennzeichnungen, Maschinenrichtlinien (dieses Jahr insbesondere die Maschinenverordnung) oder wichtigen Gesetzesänderungen kontaktiert, ist es unser Anspruch, immer eine effektive Lösung anbieten zu können. Unsere Anwälte/innen halten sich kontinuierlich auf dem Laufenden über die neuesten Entwicklungen in der Industriebranche und genau das zeichnet uns aus.

Wir werden häufig von Kollegen/innen anderer Anwaltskanzleien, von Projektmanagern oder Sicherheitsberater/innen angesprochen, die branchenspezifische Fälle an uns weiterleiten. Die  (EU-)Produktregulierung und die CE-Kennzeichnung gehören zu meinem Fachgebiet, zu dem ich als Spezialist von anderen Berater/innen häufig hinzugezogen werde. Ich sehe beispielsweise zunehmend Fragen bzgl. der Produktdokumentation. Zum Beispiel im Rahmen einer Due Diligence Prüfung bei einer Firmenübernahme, oder bei dem Import von Produkten aus dem EU-Ausland. Die CE-Kennzeichnung ist zunehmend ein Thema in geschäftlichen Auseinandersetzungen. Unternehmen stellen gerne die Sicherheit der Produkte ihres Konkurrenzunternehmens in Frage. “ – Anwalt/Partner Martin Krüger.

In welchen Rechtsgebieten in een Niederlanden sind wir tätig?

Wir bedienen Lieferanten, Hersteller, Importeure, Distributoren, Wiederverkäufer, Transporteure und andere nationale und internationale Unternehmen. Auch Regierungen und Aufsichtsbehörden gehören zu unseren Mandanten. Unsere Kanzlei berät und prozessiert insbesondere in den Bereichen der (EU-)Produktregulierung, im Handels- und Gesellschaftsrecht, im Urheberrecht, im Transportrecht sowie im Datenschutzrecht.

Unsere Mission ist es, einen umfassenden Service für die strategischen Herausforderungen von Unternehmen zu bieten.“ – Anwalt / Partner Remko Roosjen

Anwaltskanzlei in HOLLAND

Lernen Sie uns kennen! Unsere Anwaltskanzlei in Holland lädt Sie gerne ein. Vereinbaren Sie einen Termin für ein Gespräch oder kommen Sie in unsere Kanzlei. Wir teilen unsere Expertise mit Ihnen und sind offen für das Wissen Ihres Unternehmens.

Kontaktperson: Katja Schroeter-van Rossum (Office Manager)
Kanzlei: +31 (0)20 – 210 31 38
katja.schroeter@maakadvocaten.nl
https://www.anwaelte-niederlande.de/


nv-author-image

Martin Kruger

Deutschsprachiger Anwalt Martin Krüger führt als deutschsprachiger Anwalt in den Niederlanden den German Desk von MAAK. Da Martin selbst in Heidelberg aufgewachsen ist und in den Niederlanden ausgebildet wurde, kennt er die diversen kulturellen Unterschiede zwischen beiden Ländern und setzt dieses Wissen ein um seine Mandanten in grenzüberschreitenden Fällen auf Deutsch optimal zu beraten und in juristischen Prozessen in den Niederlanden zu vertreten. Weiterlesen »