Insolvenzantrag in den Niederlanden

Als deutscher Unternehmer in Holland ist es ratsam, sich den über die – augenscheinlich kleinen – kulturellen Unterschieden zwischen Deutschland und den Niederlanden bewusst zu sein und zu bedenken, dass sich auch die Gesetzgebung beider Länder in vielerlei Hinsicht unterscheidet. Ein Insolvenzantrag in den Niederlanden unterscheidet sich stark von einem Antrag in Deutschland.

Gibt es in den Niederlanden eine Insolvenzverschleppung?

Bei Unstimmigkeiten bei grenzüberschreitenden Unternehmungen und mit niederländischen Vertragspartnern, sind Sie mit der Konsultation eines Fachanwaltes gut beraten. Ein Beispiel dieser entscheidenden Unterschiede ist das Verfahren zum Insolvenzantrag in den Niederlanden. Wenn ein Unternehmen eine Insolvenz zu spät beantragt, kann es sich wegen sogenannter Insolvenzverschleppung nach deutschem Recht sogar strafbar machen. Das niederländische Recht kennt den Straftatbestand der Insolvenzverschleppung jedoch nicht.

Insolvenzantrag in den Niederlanden durch einen Rechtsanwalt

Das niederländische Insolvenzrecht unterscheidet sich noch in weiteren Punkten erheblich vom deutschen Insolvenzrecht. Die deutschsprachigen Anwälte in den Niederlanden von MAAK Advocaten in Amsterdam können Sie bei der Beantragung einer Insolvenz für ein Unternehmen in den Niederlanden unterstützen oder mit Ihnen gemeinsam prüfen, ob wir für Sie eine Forderung eintreiben können, wenn Ihr Geschäftspartner Insolvenz anmeldet. Die erfahrenen deutschsprachigen Rechtsanwälte von MAAK Advocaten Amsterdam haben viele Insolvenzverfahren begleitet und können Sie auf Deutsch über die Gesetzgebung in den Niederlanden informieren.

Wie funktioniert der Konkurs in den Niederlanden?

Wenn ein Schuldner die Ihnen geschuldeten Beträge nicht zurückzahlt, kann eventuell ein Insolvenzantrag gegen den Schuldner gestellt werden. Diese Art des Insolvenzantragsverfahrens ist manchmal ein schnelles und relativ kostengünstiges Verfahren zur Eintreibung der ausstehenden Forderung oder zur Vereinbarung einer Zahlungsregelung. Eine Insolvenz hat weitreichende Konsequenzen für den Schuldner. Der Schuldner verliert dabei die Verfügungsgewalt über sein Vermögen. Zudem wird ein Insolvenzverwalter eingeschaltet, der die Vermögensgegenstände des Schuldners zu Geld macht und die entsprechenden Erlöse unter den Gläubigern verteilt. Insbesondere bei zahlungsunwilligen Schuldnern kann ein Insolvenzverfahren ein wirksames Inkassowerkzeug sein

Die Voraussetzungen für die Beantragung einer Insolvenz sind in den Niederlanden anders als in Deutschland.
Zum einen muss selbstverständlich ein Anspruch bestehen. Das Insolvenzrecht in Holland erfordert keinen hohen Geldbetrag. Es ist auch nicht notwendig, dass die Forderung fällig ist. Zudem ist die Pluralität der Gläubiger eine wichtige Voraussetzung in den Niederlanden. Der Insolvenzantragsteller in Holland muss nachweisen, dass mehrere Forderungen nicht beglichen wurden, z.B. dass es auch ein ausstehenden Betrag bei den Steuerbehörden gibt. Auch andere Gläubiger können angeführt werden.
Beides ist im Zweifelsfall jedoch schwierig festzustellen. Hierbei kann MAAK Advocaten gemeinsam mit Ihnen prüfen ob es andere Gläubiger in den Niederlanden gibt und wie Kontakt hergestellt werden kann. Es muss zudem eine Situation vorliegen, in der desbetreffender Schuldner seine Zahlungen eingestellt hat. Wenn die Forderung nicht beglichen wird, wird das schnell angenommen, muss jedoch erst geprüft werden.

Kosten und dauer des Insolvenzverfahrens in den Niederlanden

Um einen Insolvenzantrag zu stellen, entrichten Sie Gerichtskosten und Anwaltskosten auf Honorarbasis. Ein Insolvenzverfahren in Holland kann sehr schnell gehen. Oft stehen Sie schon in 2 Wochen vor einem Richter und ein Urteil kann innerhalb der gleichen Frist gefällt werden. Danach besteht noch die Möglichkeit Berufung in den Niederlanden einzulegen.

Partnerkanzlei für ausländische Insolvenzverwalter

Auch Insolvenzverwalter aus dem Ausland kontaktieren die Fachanwälte regelmäßig mit Fragen zum Insolvenzantrag in den Niederlanden. Wenn ein ausländisches Unternehmen Insolvenz anmeldet, ein niederländisches Unternehmen dieser Partei noch Geld schuldet beraten die Anwälte von MAAK Advocaten zu allen wichtigen Fragen rundum die Eintreibung Ihrer Forderung in den Niederlanden. Es wird ein Verfahren eingeleitet und gemeinsam mit dem Treuhänder sichergestellt, dass das niederländische Gericht sich der Sache annimmt. MAAK Advocaten wird dann als niederländische Partner des ausländischen Treuhänders fungieren und das Verfahren in Holland führen.

Niederländischer Fachanwalt spezialisiert auf Insolvenzrecht

Haben Sie Fragen zum niederländischen Insolvenzrecht oder benötigen Sie in Holland spezifische anwaltliche Beratung zum Thema Insolvenz nach niederländischem Recht? Unsere erfahrenen deutschsprachigen Fachanwälte in Holland helfen Ihnen gerne weiter.

Kontaktdaten:

Telefon:  +31 (0)20 – 210 31 38
E-Mail: mail@maakadvocaten.nl
Ihr Ansprechpartner: Martin Krüger | Deutscher Anwalt in den Niederlanden